Die Bücher des vergangenen Bücherabends (02.09.)

Im Anhang finden Sie wie immer die besprochenen und erwähnten Bücher unseres vergangenen Bücherabends vom 02.09. Es hat uns – ebenfalls wie immer, doch jedes Mal aufs Neue – großen Spaß mit Ihnen gemacht und wir bedanken uns für die anregenden Themen und Gedanken! Der nächste Bücherabend wird, nun wieder regulär am letzten Donnerstag des Monats, am 28. Oktober stattfinden. Wir sind bemüht, ihn zumindest teilweise als Präsenz-Veranstaltung stattfinden zu lassen, gleichzeitig aber eine Online-Teilnahme (über Zoom) zu ermöglichen. Dies entspräche einer sog. Hybrid-Veranstaltung. Nähere Informationen werden mit ausreichendem Vorlauf vor dem Bücherabend in der nächsten Zeit per Mail folgen. In  jedem Fall freuen wir uns sehr auf Ihre Teilnahme, ganz egal, in welcher Form sie sein wird – denn für uns zählt letztlich nur das geschriebene und von uns allen darüber gesprochene Wort! 

 

Die Bücher des Abends in chronologischer Reihenfolge: 

Trotzdem Ja zum Leben sagen. Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager.Viktor Frankl. Deutscher Taschenbuchverlag. 9,00€ (Taschenbuch), 208S. 

Vom Aufstehen. Ein Leben in Geschichten.Helga Schubert. Deutscher Taschenbuchverlag. 22,00€ (Gebundene Ausgabe), 224S. 

Levys Testament.Ulrike Edschmid. Suhrkamp-Verlag. 20,00€ (Gebundene Ausgabe). 144S.

[Ebenfalls zu empfehlen: Das Verschwinden des Philip S. Ulrike Edschmid. Suhrkamp-Verlag. 8,00€ (Taschenbuch), 156S.]

Daheim.Judith Hermann. S.-Fischer-Verlag, 21,00€ (gebundene Ausgabe), 192S. 

 

Literarisches Herbstprogramm

Endlich wieder Literatur live! Tolles Herbstprogramm der Literarischen Gesellschaft Arnsberg und der Arnsberger Stadtbibliothek!

Wie bieten im Herbstprogramm 2021 drei hochkarätige Veranstaltungen an, die wirklich herausragen und auf ein interessiertes Publikum hoffen lassen.

Also: nicht verpassen!

Friedrich Christian (F.C.) Delius, deutscher Schriftsteller, geb. 1943 | Friedrich Christian Delius, German writer, born in 1943                     (C): Jörg Bauer

Die Lesung mit Herrn Delius fällt leider aus.

 

(C): Elvira Scheuer

Am 05. Oktober wird Norbert Scheuer in der Stadtbibliothek Neheim seinen 2019 erschienenen Roman „Winterbienen“ vorstellen.Das Werk, unter anderem mit dem Wilhelm-Raabe-Preis gewürdigt und auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises verzeichnet, erzählt mit großer Intensität von den Zerstörungen durch den 2. Weltkrieg und dem Wunsch nach einer friedlichen Zukunft. Norbert Scheuer schreibt vom kleinen Ort Kall in der Eifel, in dem ein epilepsiekranker, daher wehruntauglicher Imker wohnt. 1944, nicht mehr weit vom Untergang des Dritten Reiches entfernt, beschließt dieser Imker, Juden in präparierten Bienenstöcken über die Grenze nach Belgien zu schmuggeln. Der von den Dorfbewohnern als Außenseiter geschmähte Imker gibt als Motiv für seine gefährlichen Missionen lediglich Geldprobleme an. Ethische Beweggründe bleiben bei ihm im Dunkeln.

Die Lesung findet um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Neheim in der Marktpassage statt. Der Eintrittspreis beträgt 11,- Euro, erm. 9,- Euro. Karten sind in allen drei Standorten der Stadtbibliothek Arnsberg erhältlich.

(C): Vera Husfeldt

Für den 08. Oktober hat die Stadtbibliothek den Schweizer Schriftsteller Thomas Duarte eingeladen. Der in Bern lebende Autor präsentiert seinen Roman „Was der Fall ist“. Er charakterisiert in seinem Buch das Leben eines modernen Antihelden, welcher seine ganz eigene Sicht der Dinge in einem überraschend fröhlichen Nihilismus zum Besten gibt. Dieses Erstlingswerk von Th. Duarte wurde in der Schweiz mit dem Studer/Ganz-Preis für das beste unveröffentlichte Debüt ausgezeichnet. Inzwischen ist der Roman für den Schweizer Buchpreis nomininiert.

Veranstaltungsort ist „DER GOLEM – Kultur im Pengel Anton“ im Stadtteil Neheim, Lange Wende. Der Eintritt beträgt 5,- Euro. Die Karten sind direkt an der Abendkasse im GOLEM erhältlich.

Büchergespräch am 02.09.

Liebe Teilnehmende am morgigen Büchergespräch

 

wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen – und wie immer können Sie problemlos teilnehmen, wenn Sie nicht vorhaben, ein Buch vorzustellen, sondern einfach zuhören möchten, um Neues zu entdecken und Altes neu zu bedenken. Der Beginn ist, wie immer, um 19 Uhr. Bis morgen Abend! 

 

Die Zoom-Einladung ist die folgende, bitte klicken Sie auf das Feld „Zoom-Meeting beitreten“, das Programm sollte Sie dann direkt in unseren Raum leiten. 

 

Kai Bühner lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

Thema: LGA-Büchergespräch
Uhrzeit: 2.Sept..2021 07:00 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

Zoom-Meeting beitreten
https://wwu.zoom.us/j/66976473256?pwd=RThJZVFYcTB6TGpzTGFYNVRsMGxMdz09

Meeting-ID: 669 7647 3256
Kenncode: 587019
Schnelleinwahl mobil
+493056795800,,66976473256#,,,,*587019# Deutschland
+496938079883,,66976473256#,,,,*587019# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort
+49 30 5679 5800 Deutschland
+49 69 3807 9883 Deutschland
Meeting-ID: 669 7647 3256
Kenncode: 587019
Ortseinwahl suchen: https://wwu.zoom.us/u/ccdkK9b6cY

Über SIP beitreten
66976473256@128.176.11.31

Über H.323 beitreten
128.176.11.31
Kenncode: 587019
Meeting-ID: 669 7647 3256

Die Bücher der Sommerwanderung 2021

Liebe Teilnehmende und Interessierte, 

hier finden Sie noch einmal eine Übersicht der Bücher, aus denen gestern während unserer Wanderung vorgelesen wurde. Wir hoffen, Ihnen hat die Veranstaltung so gut gefallen wie uns – Sie wieder einmal leibhaftig zu treffen, war uns eine Freude. 

Die Büchernamen lauten (in der Reihenfolge des Vorlesens): 

Mein Wald. (Erzählung) Aus: Vom Aufstehen. Ein Leben in Geschichten – Helga Schubert. Deutscher Taschenbuchverlag, 22€, Gebundene Ausgabe. 222S. 2021. 

Versuch über Silberdisteln. (Gedicht) Aus: Regentonnenvariationen. – Jan Wagner. Fischer-Verlag, 11€, Taschenbuch. 112S. 2016. 

Juli. (Gedicht) – Max Dauthendy. 

Sommerbild. (Gedicht) – Friedrich Hebbel. 

Und nicht vergessen – am 02. September findet wieder unser Bücherabend statt, an dem Sie in jedem Fall auch per Zoom teilnehmen können! (Bei Rückfragen können Sie uns jederzeit per Mail schreiben oder auf unsere Einladungs-E-Mail warten, die Ende August kommen wird.) 

Sommerpause und Wanderung

 

Liebe LGA’ler*innen, 

obwohl durch Wetter und noch skeptisch beäugte Corona-Lockerungen nicht ohne Weiteres bemerkt, sind wir nun in den – noch regnerischen – Sommer geworfen, das bedeutet: Wir machen eine Sommerpause. In dieser Zeit wünschen wir Ihnen eine gute Erholung und hoffentlich inspirierendes Lesen, das wir bei unserem nächsten Bücherabend, der am 02. September stattfinden wird, brauchen können!

(Der Bücherabend ist bis auf Weiteres als Zoom-Veranstaltung geplant, wird also aller Voraussicht nach online stattfinden. Der darauffolgende Termin könnte als sogenannte Hybrid-Veranstaltung umgesetzt werden, was bedeutet, dass es Ihnen überlassen bliebe, ob sie in physischer Form oder über den Bildschirm daran teilnehmen wollten; Näheres wird dann vorab als E-Mail mitgeteilt werden.) 

Außerdem wird am 25.07. unsere literarische Sommerwanderung stattfinden, auf die wir uns bereits sehr freuen – wir hoffen, Sie auch! Eine Einladung per Mail wird in Kürze folgen. 

Sollten Sie noch nicht in unserem E-Mail-Verteiler sein, senden Sie doch einfach eine Mail mit Ihrem Namen an jutta.ludwig-lga@web.de und wir nehmen Sie gerne darin auf. 

Einen erholsamen, angenehmen und weitestgehend von Sorgen befreiten Sommer wünschend, 

Ihre LGA

Die Bücher des Bücherabends (27.05.)

Hier finden Sie die besprochenen Bücher des vergangenen Bücherabends (vom 27.05.) in chronologischer Reihenfolge: 

 

Der kleine Hobbit. – J.R.R. Tolkien. Deutscher Taschenbuchverlag. 9,95€, Taschenbuch. 336 S. Alternative Ausgabe: Der kleine Hobbit. Oder: Hin und zurück. – J.R.R. Tolkien. Mit Illustrationen von Alan Lee. Klett-Cotta. 24€, Gebundene Ausgabe. 398 S. 

Die Selbstgerechten. – Sarah Wagenknecht. Campus-Verlag. 24,95€, Gebundene Ausgabe. 345 S. 

Aus Liebe zu Deutschland. Ein Warnruf. – Hamed Abdel-Samad. Dtv Verlagsgesellschaft. 20€, Gebundene Ausgabe. 224 S. 

Die Bücher des Bücherabends

Hier finden Sie wieder die besprochenen und erwähnten Bücher unseres letzten Bücherabends. Er hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf den nächsten, der, wie nun immer, am letzten Donnerstag des Monats, also diesmal dem 27.05., stattfinden wird – wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Die Bücher des Abends in chronologischer Reihenfolge: 

 

Incels. Geschichte, Sprache und Ideologie eines Online-Kults. – Veronika Kracher, Ventil-Verlag, 16,00€ (Broschierte Ausgabe), 280 S. 

Politische Männlichkeit. Wie Incels, Fundamentalisten und Autoritäre für das Patriarchat mobilmachen. – Susanne Kaiser, Suhrkamp (Wissenschaftsverlag), 18,00€ (Taschenbuch), 268 S. 

Hope Street. Wie ich einmal englischer Meister wurde – Campino, Piper-Verlag, 22,00€ (Gebundene Ausgabe), 368 S. 

Über Menschen –  Juli Zeh, Luchterhand, 22,00€ (Gebundene Ausgabe),416 S. 

Was wir scheinen – [Eine Biographie über Hannah Arendt] Hildegard E. Keller, Eichborn-Verlag, 24,00€ (Gebundene Ausgabe), 576 S. 

 

Fragen, die sich im Laufe des Gesprächs ergaben und die vielleicht bis zur nächsten Sitzung überdacht werden können: 

Gibt es politische Literatur? 

Gibt es unpolitische Literatur? 

Muss/darf/kann/soll Literatur noch mehr als eine politische „Botschaft“ transportieren? Sollte sie überhaupt eine transportieren?

Was sich daraus zwangsläufig ergibt: Warum lesen wir? Und: Welche Aufgaben haben politische Romane für unser Verständnis politischer Zusammenhänge?

literaturfestival europa:westfalen

„Das Sauerland – im Herzen Europas“: So lautet das Thema der Literaturveranstaltungen, bei denen am Freitag, den 07. Mai in Schmallenberg im HABBELS und am Samstag, den 08. Mai in der Stadtbibliothek Arnsberg – Neheim ausgewählte Autoren und Entertainer über das literarische Sauerland und unsere Region sprechen wollen. Für das Programm am Freitag schauen Sie unter: https://www.literaturlandwestfalen.de/

Die Veranstaltungen werden im Rahmen des Literaturfestivals „europa:westfalen“ ausgerichtet, gefördert wird sie durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die LWL-Kulturstiftung und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe.  Aufgrund der aktuellen Coronabedingungen finden die Gespräche und Lesungen online statt:

 

Youtube:  https://www.youtube.com/watch?v=fSHF4TzDGWc

Facebook: https://fb.me/e/8CdcL4Uly

 

17.00 Uhr Werkstattgespräch Lisa Keil & Sonja Vieth

Lisa Keil, Tierärztin und Romanautorin lebt Ense und arbeitet in Lendringsen.  Geboren und aufgewachsen ist sie in Frankfurt, aber inzwischen ist ihr die Soester Boerde und das Sauerland Heimat geworden. In ihren Romanen steckt ihr ganzes Herz mit allem, was drin ist: ihre abwechslungsreiche Arbeit als Tierärztin und das Leben in einem mittelkleinen Ort, die vierbeinigen Gefährten, Freundschaft und Chaos, die wichtigen kleinen Dinge und immer wieder die Liebe.

Ihr erster Roman „Bleib doch, wo ich bin“ ist im Frühjahr 2019 im Fischer Verlag erschienen. 2020 folgte „Hin und nicht weg“ und im September 2021 erscheint ihr drittes Buch „Auf und mehr davon“. Für Lisa Keil ist das Schreiben ein wichtiger und wunderbarer Teil ihres Lebens geworden.

Sonja Vieth hat die Buchhandlung Houtermans am Steinweg in Arnsberg im Mai 2016 übernommen, liebevoll neu gestaltet und in  ‚Buchhandlung Sonja Vieth‘ umbenannt. Sie finden sie mal hier mal da im Laden oder hinten im Büro. Überflüssig zu erwähnen, dass sie Bücher liebt, was sich in dem sorgfältig ausgesuchten Sortiment widerspiegelt…gerne geht man zu ihr, um zu stöbern oder sich beraten zu lassen.

Und es kam, wie es kommen musste: die Beiden haben sich kennen und schätzen gelernt! Und haben sich natürlich viel zu sagen! Daran wollen sie uns in einem Werkstattgespräch teilhaben lassen und unterhalten sich über Schreiben, Lesen und die Welt der Bücher.

Am Samstag, den 08. Mai um 17.00 Uhr können Sie live auf youtube oder facebook zuschauen und zuhören! 

 

 

Lesung mit Bestseller-Autor Peter Prange

Ein Highlight von „Das Sauerland – im Herzen Europas“ ist sicherlich die daran folgende Lesung von Peter Prange. Der Bestseller-Autor, dessen 2016 erschienener Deutschland-Roman „Unsere wunderbaren Jahre“ als ARD-Fernsehserie verfilmt und zu einem großen Quotenerfolg wurde, liest aus „Werte: Von Plato bis Pop – Alles was uns verbindet.“

Was unterscheidet uns Europäer vom Rest der Menschheit? Was sind unsere Werte? Wie sind sie entstanden und wie wirken sie fort? Was wir sind und woran wir glauben, erfahren wir in der abendländischen Geistesgeschichte: bei Plato und Tolstoj, bei Rousseau und Casanova, bei Goethe und den Beatles. Die Werte, die sie uns vermitteln, sind nicht nur unsere Herkunft, sondern auch unsere Zukunft. Peter Prange hat sie in diesem Buch versammelt: ein Hand- und Lesebuch, das unsere Werte zu neuem Leben erweckt.Ein engagiertes und streitbares Plädoyer für das »alte« Europa. Ein Buch, das unserer Kultur eine Seele gibt.

 

Gesendet wird der Livestream aus dem neuen Standort der Stadtbibliothek Arnsberg in Neheim.

 

 

 

 

 Schauen Sie auch unter:  https://www.literaturlandwestfalen.de/

 

Hier noch einmal die Links:

Youtube:  https://www.youtube.com/watch?v=fSHF4TzDGWc

Facebook: https://fb.me/e/8CdcL4Uly

 

 

 

 

 

 

 

 

Zoom Bücherabend

Liebe Mitglieder und Freunde der LGA,

 

 

nachdem unsere Bücherabende uns sehr großen Spaß gemacht haben, möchten wir Sie zum nächsten einladen!

 

 

Er findet am 29.04. statt

und beginnt um 19:00 Uhr.

Ab jetzt jeden letzten Donnerstag im Monat.

 

 

 

Sprechen Sie gern über Bücher? Oder hören anderen dabei zu? Oder langweilen sich schlicht in der buchfreien Coronazeit?

 

 Dann melden Sie sich unter j.ludwig@arnsberg.de oder unter jutta.ludwig-lga@web.de an. Und wir schicken Ihnen eine Einladung zu.

Sie haben noch nie „Zoom“ benutzt? Trauen Sie sich! Wir schicken gerne eine Zoom-Anleitung und versuchen im Zweifel, zu helfen. Schicken Sie auch hierfür einfach eine Mail mit der Anmeldung und dem Hinweis.
Zusätzlich haben wir die Anleitung auf unserer Internetseite www.literatur-arnsberg hinterlegt.

 

 

Herzlichst,

Ihr Vorstand

 

Jutta Ludwig, Johannes G. Sanders, Kai Bühner, Anita Schnettler und Petra Schwingenheuer.

 

 

 

 

Die Bücher unseres Büchergesprächs

Hier noch einmal die vorgestellten Romane und Sachbücher unseres Büchergesprächs vom 25.02. Die Auswahl war beeindruckend breit gefächert, wir freuen uns aufs nächste Mal!

 

In der chronologischen Nennung des Abends:

 

Frösche – Mo Yan, Hanser-Verlag, 24,90€ (Gebundene Ausgabe)

Ich bleibe hier – Marco Balzano, Diogenes, 22€ (Hardcover-Leinen)

Das Gleichgewicht der Welt – Rohinton Mistry, S. Fischer, 18€ (Gebundene Ausgabe)

Herzfaden – Thomas Hettche, Kiepenheuer & Witsch, 24€ (Gebundene Ausgabe)

Die Schlange im Wolfspelz. Das Geheimnis großer Literatur – Michael Maar, Rowohlt, 34€ (Gebundene Ausgabe)

Die göttliche Komödie (La divina commedia). Neu übersetzt von Kurt Flasch – Dante Alighieri, übers. v. Kurt Flasch, S. Fischer, 18€ (Gebundene Ausgabe)

Wer die Nachtigall stört (To kill a mockingbird) – Harper Lee, Rowohlt, 20€ (Gebundene Ausgabe) 

Drei – Dror Mishani, Diogenes, 20,99€ (Gebundene Ausgabe)

Die Pest (La Peste) – Albert Camus, Rowohlt, 12€ (Taschenbuch) [Hierzu begleitend empfohlen: Der Mythos des Sisyphos, ebenfalls Camus, Rowohlt, 10€ (Taschenbuch)]

Die Buchhandlung – Penelope Fitzgerald, Suhrkamp, 8€ (Taschenbuch)

Luftgänger – Jewgeni Wodolaskin, Aufbau-Verlag, 24€ (Gebundene Ausgabe)

 

Und als Vorstellung für die kommende Besprechung präsentiert: Politische Männlichkeit. Wie Incels, Fundamentalisten und Autoritäre für das Patriarchat mobilmachen – Susanne Kaiser, Suhrkamp, 18€ (Taschenbuch)