Delius-Erinnerungslesung mit der Saxophonistin Ilona Haberkamp

F.C. Delius und Ilona Haberkamp –

die Literarische Gesellschaft Arnsberg lädt ein

 

London, März 1967: Zwei deutsche Studenten werden von Paul McCartneys Hund gebissen. Was stimmt an dieser Meldung? Ein Ball, ein Hund, ein Beatle.

New York, Mai 1966: Ein junger Deutscher aus der hessischen Provinz gerät in einen Jazzclub der finsteren Lower East Street und erlebt die unerhörteste Musik jener Zeit: wildesten Free Jazz.

Rügen, in unseren Tagen: Der gefeuerte Journalist „Kassandra“ hört Jazz und das tektonische Beben der alten Weltordnung. Beim Wandern über die Kreidefelsen Rügens phantasiert er hundert Jahre voraus: wenn dankbare Chinesen der deutschen Politik ein Denkmal auf Rügen errichten. Ein hellsichtiger Roman auch über die Blindheit gegenüber China, das mit seiner Wirtschaftsmacht und antidemokratischen Ideologie immer näher rückt.

Der kritische Chronist der BRD von den Anfängen bis heute, Friedrich Christian Delius, greift in seiner Lyrik und Prosa immer wieder musikalische Motive auf.

Adäquat zur Lesung von Romanausschnitten führt die Saxophonistin Ilona Haberkamp musikalisch in Delius’ Romanwelten ein. Ilona Haberkamp tritt aktuell mit dem „Lilith Saxophon Quartett“ auf, beschäftigte sich wissenschaftlich mit dem Jazz, feierte in vielen Formationen Erfolge und arbeitete theatermusikalisch u.a. in Dortmund, Bochum und Essen.

Eigentlich war F.C. Delius eingeladen, zu lesen. Nach seinem Tod Ende Mai 2022 lädt jetzt die LGA (Literarische Gesellschaft Arnsberg) zu einer Erinnerungslesung an den Autor ein mit den einstimmenden Saxophonklängen von Ilona Haberkamp.

 

Wann: Donnerstag, 17. November 2022, 19:00 Uhr

Wo: DER GOLEM – Kultur im Pengel Anton – Lange Wende 30, 59755 Arnsberg-Neheim, freier Eintritt

 

Herzlich laden wir ein zu Lesung und Musik

Ihr LGA-Vorstand Jutta Ludwig, Anita Schnettler, Petra Schwingenheuer, Kai Bühner und Joh. G. Sanders